Technisches Büro für Gefahrenmeldeanlagen

 Technisches Risikomanagement - Fachplanung - Baubegleitung - Begutachtung 




 

Wenn Gefahrenmeldeanlagen geplant, errichtet oder in Betrieb genommen werden sollen, ist die DIN VDE 0833 eine der bedeutendsten Normen. Sie beschreibt die allgemeinen Anforderungen für die Planung, das Errichten bzw. Erweitern oder Ändern sowie für den Betrieb von Gefahrenmeldeanlagen für Brand- und Sprachalarmierung SAA, Einbruch und Überfall. Da es sich bei Gefahrenmeldeanlagen um sicherheitsrelevante elektrische Anlagen handelt, wird normativ eine Mindestqualifikation für Personen, die sich mit der Planung, Errichtung, Erweiterung und Änderung von Gefahrenmeldeanlagen befassen, gefordert. Die zuvor genannten Tätigkeiten dürfen deshalb nur von einer befähigten Person durchgeführt werden, die ihre Befähigung durch eine Zertifikatsprüfung nachgewiesen haben.